THEATER IM PARADIESGARTEN

2015 gründeten Prof. Bruno Thost mit Katja und Christian Peter Hauser das Theater im Paradiesgarten. Die Idee dahinter war, im Sommer im Garten des Karmeliten Klosters in der Silbergasse Theater pur, also ohne großes Bühnenbild, auf einfachen Sitzgelegenheiten anzubieten. Und was für ein Stück wäre passender als Hugo von Hofmannsthals "JEDERMANN" gewesen?

Dank des großen Erfolges wurde beschlossen, zu versuchen daraus eine feste Sommerinstitution zu erschaffen - der Salzburger "JEDERMANN" hat schließlich auch einmal mit nur einer Aufführung angefangen. Leider war für die Mönche im Kloster der Aufwand zu groß und daher mussten wir eine neue Spielstätte finden. Zum Glück mussten wir nicht lange suchen und fanden diese im Garten der Pfarre Grinzing in der Himmelstraße 25, in 1190 Wien. Auch die Produktion 2016 war ein großer Erfolg und daher können wir 2017, auch dank unserer Sponsoren und der Hilfe von Bezirksvorsteher Tiller, wieder unseren JEDERMANN aufführen.

 

Aber warum nur im Sommer Theater spielen?

 

In der Weihnachtszeit 2016 zeigte das Theater im Paradiesgarten die "Weihnachtsgeschichte" in einer Fassung, eng angelehnt an die Bibel, von Katja Hauser. Der Eintritt war frei, die Darsteller spielten für eine sehr geringe Gage und daher konnten die gesammelten Spenden an ein krebskrankes Mädchen überwiesen werden. Das hat uns so viel Spaß gemacht, dass wir auch im Advent 2017 unsere "WEIHNACHTSGESCHICHTE" zeigen werden.